Ein nächstes Handball Highlight in der SAP-Arena: Niemand geringeres als der Tabellenführer, die Füchse Berlin, stellen sich vor und haben sich wie immer viel vorgenommen.

Bislang liegt der Hauptstadtclub auf der Pole Position in der HBL und wird natürlich versuchen, dies auch zu manifestieren. Unsere Löwen spielen bis dato eine tolle Saison und sind objektiv in der Lage, mit den Berlinern mitzuhalten. Die Frage ist natürlich, stecken die liegengelassenen Punkte der vergangenen Spiele noch in den Köpfen? Wie tief sitzen die deftigen Niederlagen der vergangenen Spielzeiten gegen die Füchse? Alles Fragen, die Trainer Hinze aus den Köpfen der Spieler herausbringen muss, damit eine konzentrierte Teamleistung wie in den letzten Spielen gezeigt werden kann. Und diese werden wir gegen die starken Berliner auch benötigen, auch wenn mit dem Dänen Gidsel einer der wichtigsten Torgaranten auf Seiten der Gäste voraussichtlich fehlen wird. Denn die bärenstarke Abwehr mit einem sehr guten Milosavljev im Tor und der quirlige Holm mit einem treffsicheren Marsenic am Kreis werden es unseren Löwen auch so sehr schwer machen.

Der letzte Sieg gegen die Füchse datiert vom Februar 2021, viele der letzten Duelle gingen jedoch verloren. Wenn die Fans in der Halle so zahlreich oder hoffentlich noch zahlreicher sind als gegen Hannover und dann noch entsprechend anfeuern, sollte gegen den Tabellenführer jedoch alles möglich sein.

 

Auf geht's Löwen, Kämpfen und Siegen!

(Quelle: Bundesligainfo.de)